city-walks London
M3

Kenwood House London - Landhaus

Gratis Eintritt

Erreichbarkeit:
London Bus Station Compton Avenue / Kenwood House, Line 210 (siehe Besucher-Infos für Details zur Anreise)

Öffnungszeiten:
Üblicherweise täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. (Link zur Homepage mit aktuellen Zeiten weiter unten)

Tipp: In vielen Räumen des Kenwood House befinden sich nette freiwillige Helfer, die Ihnen gerne persönlich etwas über das Haus und die Kunstwerke erzählen. Ergreifen Sie diese Möglichkeit für ein informatives und herzliches Gespräch mit einem Einheimischen.

Besucher-Infos:

Das Kenwood House ist ein englisches Landhaus und liegt im Norden von London. Die Ursprünge des Hauses gehen zurück bis in das 17. Jahrhundert. Das damals am Land gelegene Haus ist heute mitten in der Stadt. Trotzdem ist es auch jetzt noch von viel Grün umgeben, da es am Rand des riesigen Parks Hampstead Heath liegt. Ideal für alle Touristen, die einen langen Spaziergang im Grünen mit einem kulturellen Höhepunkt verbinden wollen.
Das Landhaus selbst ist zwar kein Museum, aber mit der Geschichte des Hauses, der eindrucksvollen Innenausstattung und der sehenswerten Kunstsammlung fühlt man sich der Vergangenheit wesentlich näher als in vielen Museen. Und das bei kostenlosem Eintritt.

Details zur Anreise:

Leider liegt keine U-Bahn Station in der Nähe des Kenwood House. Eine Bushaltestelle der Linie 210 befindet sich etwa 300 m vom Landhaus entfernt. Am einfachsten ist die Anfahrt über die U-Bahn Station Archway von der Northern Line. Von dort kann man direkt den Bus 210 in Richtung Brent Cross nehmen. Nach etwa 10 Minuten Fahrt erreicht man die Bushaltestelle Compton Avenue/Kenwood House. Falls Sie ein paar Schritte mehr gerne in Kauf nehmen für eine Aussicht auf die Skyline von London, steigen Sie eine Station früher aus dem Bus (Station Stormont Road). Gehen Sie in die Fahrtrichtung der Busses bis zum ersten Eingang zum Park Hampstead Heath. Von dort führt ein Weg mit Aussicht auf die City von London zum Kenwood House.

Folgende Highlights sollten Sie nicht verpassen:

1. Die Bibliothek ist das Prunkstück der Räumlichkeiten im Kenwood House. Dieser Raum wurde bei der Renovierung im Jahr 2012 mit seinen original Farben in zartem rosa und babyblau gestrichen und teilweise mit original Möbeln wieder ausgestattet. Besonders erwähnenswert sind auch die Deckenmalereien aus dem 18. Jahrhundert.

2. Das Rembrandt Selbstporträt stellt den weltbekannten Barock-Künstler im Alter von 54 Jahren dar. Dieses Meisterwerk zeigt ihn bei seiner Arbeit mit einer Farbenpalette und Pinseln. Zu dieser Zeit war Rembrandt gesellschaftlich isoliert und finanziell angeschlagen. Den Eindruck, den diese Gemälde hinterlässt, erinnert nicht an einen erfolgreichen Künstler, sondern eben an diese schwere Phase in seinem Leben.

3. Das Gemälde Die Gitarrenspielerin wurde im Jahre 1672 von dem holländischen Maler Jan Vermeer gemalt. Das dargestellte Mädchen ist wahrscheinlich seine Tochter und sie wird gerade beim Gitarre spielen unterbrochen. Betrachten Sie das Gemälde und entdecken Sie den Zauber dieses Momentes. Der Künstler hat in höchster Perfektion diesen kurzen Augenblick für die Nachwelt verewigt.

4. Nahezu in jedem Raum des Kenwood House befinden sich freiwillige Helfer, die Ihnen gerne mehr über die Geschichte des Hauses und die ausgestellten Kunstwerke erzählen. Diese Helfer sind durchwegs freundlich und meist sehr kompetent. Zahlreiche Besucher berichten über die guten Erfahrungen mit dieser Möglichkeit und schätzen den persönlichen Kontakt.

5. Der Park Hampstead Heath grenzt direkt an das Kenwood House. Dieser riesige Park mit einer Fläche von etwa 320 Hektar ist ideal geeignet für einen ausgedehnten Spaziergang im Grünen. Durch Wald, Wiese und an Teiche vorbei können Sie hier zu einigen netten Aussichtspunkten gelangen.

Homepage mit aktuellen Infos:
Öffnungszeiten und Veranstaltungen

Diese Website verwendet Cookies.   Mehr Infos